1. April 2017

Nachlese RUG Treffen in München

Am 15. März 2017 fand das erste Revit Anwender Treffen in München statt.
Gastgeber war Autodesk Deutschland. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank insbesondere an Tarek, der das Treffen mitorganisiert hat.

Mit 25 Teilnehmern war das Treffen wieder gut besucht, und das trotz der frühen Zeit am Vormittag.
Es wurde aber grundsätzlich festgestellt, das für unser Hauptthema der Zeitpunkt gut gewählt war. Auch die Länge von fast 4 Stunden, war sinnvoll angesetzt.

Hauptthema war der Neue Content, bzw. die Überarbeitung der Metric Library für Deutschland und Österreich. Wir hatten ja hierzu schon einen eigenen Blogeintrag, und auch einen Aufruf in unserem Forum.

Alle Teilnehmer konnten auch schon die ersten Familien aus dem neuen Content selber testen, und so ein erstes Feedback geben. Davon wurde auch reichlich Gebrauch gemacht. Als erste Familienkategorien wurden Türen und Fenster vorgestellt. An den Fensterfamilien stellte sich die Frage, ob es eine Fensterfamilie geben soll, die Alles kann. oder doch lieber verschiedene Familien, damit das Handling für Alle einfacher und verständlicher ist.

Es wurde auch noch einmal klar betont , das jeder als Beta Tester des neuen Content teilnehmen kann. Also wer das machen möchte, meldet sich bitte bei Max Hiermer.

Auch über die zukünftige Roadmap wurde diskutiert. So werden zuerst die Architektur Familien bearbeitet, und anschließend Structure und MEP. Wer aber schon jetzt Wünsche hat,meldet Euch einfach bei Uns über die üblichen Email Adressen, oder aber auch über das Forum.

Wir werden Euch weiter über den Stand der Entwicklung auf dem laufenden halten.

Zeitlich wird es die angepasste Content Library nicht mehr in die FCS von Revit 2018 schaffen.

Zum Abschluss hat uns Tarek, als Community Manager bei Autodesk, über die hauptsächliche deutschen Autodesk Foren berichtet. Wer Interesse an seinem Vortrag hat meldet sich einfach bei mir. Ich werde Euch dann den Vortrag zusenden.

Zum Abschluss noch ein paar Bildimpressionen:










Nachlese RUG Treffen in Würzburg

Am 7. März 2017 fand das 2. RUG Anwender Treffen in Würzburg statt. Wie schon zuvor in Berlin, wurde diese Veranstaltung von lokalen Anwendern aus dem Raum Würzburg organisiert.
Die Nachlese gibt es als Gastbeitrag von Kirstin Bunsendahl, die auch hauptsächlich für die Organisation verantwortlich war.



Am 7.3.2017 haben sich bei dem zweiten RUG D-A-CH Treffen in Würzburg 20 Interessierte Revit und BIM Anwender getroffen. Das RUG D-A-CH Treffen wurde von Frau Kirstin Bunsendal organisiert. Der Vortrag zum Thema ‚Punktwolken in Revit‘ wurde von dem Vermessungsingenieurbüro Angermeier Ingenieure von Herrn Claus Fischer und Herrn Andreas Rupp gehalten. Die Bandbreite der Anwesenden reichte von Vertretern aus der Bereichen TGA, Architektur, Generalplaner, Vermessung, Bauunternehmen, Hochschulen, Bauzeichner bis zur Softwareentwicklung.

Bei dem Vortrag wurde anschaulich dargestellt wie Punktwolken erstellt werden, welche Möglichkeiten und Herausforderungen es dabei gibt und wie diese Punktwolken verarbeitet werden, um ein Revit Modell zu erstellen. Ebenso wurde beantwortet welche zusätzlichen Tools es gibt und wo werden diese eingesetzt werden. Letztendlich wurde erklärt wie man das Modell aus der Punktwolke in Revit schnell erstellen kann und wie man diese Daten dann weiterverarbeitet und weitergibt. Die Daten können auch zur Anwendung im 'indoor mapping' verwendet werden oder z.B. zusammen mit Infraworks zu aussagekräftigen Gelände und Umgebungsmodellen zusammengefügt werden. Weitere Informationen finden Sie unter ai360.de.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Vortragenden für den sehr informativen und kurzweiligen Vortrag und an 'Einraum Atelier‘ für den schönen Raum.

Anschließend gab es einen regen Austausch zum Thema. Gegen 21.00 löste sich die Gruppe auf.

Es wurde beschlossen möglichst bald ein nächstes Treffen zu organisieren. Bei dem nächsten Treffen soll das Thema ‚Programmieren in Revit mit Dynamo’ besprochen werden. Ebenfalls war man sich einig, dass es ein Treffen zum Thema BIM allgemein geben sollte, zu dem auch Vertreter, die nicht mit Revit arbeiten oder gar keine CAD Software anwenden, eingeladen sein werden.