30. Oktober 2016

AU 2016 Darmstadt - Feedback und Nachlese

Zum fünften Mal fand in Darmstadt am 12. + 13. Oktober die Autodesk University Deutschland statt.
Die AU vereint die Bereiche Architektur und Bau, Mechanik und Maschinenbau, sowie digitale Medien und Entertainment. 1300 Anwender besuchten dieses Mega Event.
Agenda und Infos findet ihr auf dieser Seite: Autodesk University 2016 in Deutschland

Die RUG D-A-CH war, wie schon immer seit ihrer Gründung, auch mit einem Stand vertreten.

Das RUG D-A-CH Team selber, beteiligte sich auch aktiv an der Gestaltung mit. So hielten Max Hiermer, Oliver Langwich und Ich eigene Vorträge.

Als direkt Beteiligter werde ich mich heute beim Feedback zurückhalten, und  hier nur Meinungen von anderen Teilnehmern wiedergeben.


  • Vortrag Strategien und Erfolgsfaktoren bei BIM Projekten: Hauptaussage nach dem Motto, BIM ist sch... weil es Alle wollen, aber niemand richtig kann.
  • Vortrag Vereinfachte Revit Parametereingabe und Verwaltung: Verkaufveranstaltung von selbst hergestelltem Tool der vortragenden Firma.
  • Vortrag Brückenkonstruktion mit Revit und Dynamo: Interessant zusammengestellt mit Videos (Einblicken) --> besser verständlich und anschaulich.
  • Vortrag Datenaustausch über IFC inkl. Plandarstellung so wird BIM zur Freude: Eigenentwickeltes Modul zum Umwandeln von 2D in 3D (Autodesk Architecture --> Autodesk Revit) und wieder zurück, ohne große Datenverluste.
  • Vortrag Revit Bewehrung: Zuhöhrer sehr interessiert, guter Gedankenaustausch untereinander, hat gut funktioniert mit Live Demos.
  • Vortrag Über den Wolken, Tablet PCs mit Navisworks: Nicht nach meinen Vorstellungen, nur Rohrleitungssysteme, eher die eigene Firma vorgestellt und geprahlt von deren Aufträgen.
  • Vortrag Rendering mit V-Ray für Revit: Interessantes Programm mit vielen Einstellungen und Variationen.
  • Insgesamt interessante Gestaltung der Location und Stände
  • War besser wie letztes Jahr
  • Ich hatte das Glück und war in keiner Verkaufsverantaltung
  • Man konnte sehen jeder will Informationen sammeln (aber wie in dem einem Vortrag festgestellt worden ist: Jeder will was haben, aber kaum einer gibt etwas raus)
  • Das Netzwerken war dieses Jahr besser
  • Der RUG DACH Stand wird leider immer zu wenig besucht, aber das ist das Gleiche wie mit der Wishliste
  • Es sollte vielmehr Vorträge "von Anwendern für Anwendern" geben
Zum Schluss noch ein paar Foto Impressionen:












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen