21. August 2013

Fehlersuche nach der Revit Installation - Teil 3

Im zweiten Teil hatte ich euch einen kleinen Teil der möglichen Fehlerursachen und deren Behebung gezeigt.
Leider ist die Fehleranalyse und Behebung in der Regel nicht so einfach.
Es reicht meist nicht, eine Suche im WEB anzustoßen, und "KLICK" hier ist die Lösung für mein Problem.
Viele Fehlerberichte und deren Bebebung findet ihr ausschließlich auf Englischen Sites.
Das mit der Websuche und einer korrekten Übersetzung des englischen Begriffes ist so eine Sache.
Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, das das in lange Nächte ausartet.

Wir müssen also zielgerichteter vorgehen. Dazu müsst ihr wissen, wo Revit und auch Windows seine Informationen (Logs) ablegt.
Ferner müsst ihr euch mit der Ordnerstruktur von Revit vertraut machen. Mit der 2014er Versionen sind wieder neue Pfade, insbesondere für die ADD-INS hinzugekommen. Das macht das Ganze nicht gerade einfacher.

Da wir nun sehr oft LOG-Files öffnen müssen, hier ein Tipp für ein gutes und kostenlosen Tool.
Notepad++  hat sich hierfür und für andere Dinge bei mir gut bewährt.

Allererste Anlauf Stelle für eine Fehlersuche gleich welcher Art sind die Journal Files in Revit.
Hintergrund: Revit legt bei jedem Start einen neuen Journal File an. In diesem File wird so Alles gespeichert was ihr in Revit anstellt, bzw. was mit Revit so passiert. Ich werde euch aber nicht alle Meldungen in dem Journal File erklären. Wir konzentrieren uns hier nur auf die Fehlermeldungen.
Zuerst müssen wir wissen wo liegt der Jouranl File auf unserer Festplatte.
Die Journal Files werden für jeden Benutzer geschrieben. Also findet ihr sie in eurem User Verzeichnis auf "C:\", und zwar hier:
"C:\Users\%USERNAME%\AppData\Local\Autodesk\Revit\Autodesk Revit 2014\Journals".
Revit legt für jede Version einen eigenen Ordner an, also braucht ihr nur entsprechend zu wechseln. Hier nun ein Beispiel eines Jouran Files. Keine Angst, er ist sehr kurz, und eignet sich sehr gut um auf das wesentliche hinzuweisen.

' 0:< Initial VM: Avail 8388365 MB, Used 20 MB, Peak 42; RAM: Avail 29142 MB, Used 41 MB, Peak 42
'C 09-Jul-2013 23:38:38.622;   0:< started recording journal file
' Build: 20130308_1515(x64)
Dim Jrn
Set Jrn = CrsJournalScript
' 0:<  -&gt;desktop InitApplication
' 0:<  <- class="goog-spellcheck-word" span="" style="background: none repeat scroll 0% 0% yellow;">desktop data-blogger-escaped-br="" data-blogger-escaped-initapplication="">' 0:<  -&gt;desktop InitNativeInstance
' 0:< Options::loadOptions: m_strDataLibraryLocations=Metric Library=C:\ProgramData\Autodesk\RVT 2014\Libraries\Germany\,Metric Detail Library=C:\ProgramData\Autodesk\RVT 2014\Libraries\Germany\Detailelemente, Roombook Library=C:\ProgramData\Autodesk\RVT 2014\Libraries\Germany\Roombook Library, Areabook Library=C:\ProgramData\Autodesk\RVT 2014\Libraries\Germany\Areabook Library (defaultLib==\Library)
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -53 -&gt; 8388312 MB, Used +8 -&gt; 29 MB; RAM: Avail -19 -&gt; 29123 MB, Used +17 -&gt; 58 MB, Peak +17 -&gt; 58 MB
'C 09-Jul-2013 23:38:38.996;   0:< License initialization complete
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -939 -&gt; 8387373 MB, Used +144 -&gt; 173 MB, Peak +140 -&gt; 183 MB; RAM: Avail -170 -&gt; 28954 MB, Used +157 -&gt; 216 MB, Peak +163 -&gt; 222 MB
' 0:< 3D mouse SPACEPILOT PRO is connected.
' 0:< 3D Mouse driver info: Major 6, Minor 16, Build 0, Version 3DxWare Driver, Date July 3, 2012.
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -5 -&gt; 8387369 MB, Used +37 -&gt; 210 MB, Peak +27 -&gt; 210 MB; RAM: Avail -45 -&gt; 28909 MB, Used +42 -&gt; 258 MB, Peak +36 -&gt; 258 MB
' 0:< Autodesk Revit 2014
' 0:< 64-bit load point = C:\Program Files\Autodesk\Revit 2014
' 0:< this journal = C:\Users\testuser\AppData\Local\Autodesk\Revit\Autodesk Revit 2014\Journals\journal.0008.txt
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -56 -&gt; 8387313 MB, Used +8 -&gt; 219 MB, Peak +40 -&gt; 251 MB; RAM: Avail -13 -&gt; 28897 MB, Used +13 -&gt; 272 MB, Peak +13 -&gt; 272 MB
' 0:< Exception occurred
'C 09-Jul-2013 23:38:44.774;   0:< ExceptionCode=0xe0434352 ExceptionFlags=0x00000001 ExceptionAddress=000007FEFCDE9E5D
' 0:<   System (MB) [Available /  Total ]  [Revit Memory Usage (MB)   ]
' 0:< RAM Statistics:    28897 /    32692       272=InUse      272=Peak 
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -39 -&gt; 8387275 MB, Used 219 MB; RAM: Avail 28897 MB, Used 272 MB
' 0:< VM  Statistics:  8387275 /  8388607       219=InUse      251=Peak 
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail +39 -&gt; 8387314 MB, Used 219 MB; RAM: Avail 28897 MB, Used 272 MB
' 0:< Unconverted MessageBox "Es ist ein Fehler aufgetreten, der nicht behoben werden kann. Das Programm wird jetzt beendet. Alle Daten wurden kürzlich gespeichert. Das Erstellen einer Wiederherstellungsdatei ist nicht erforderlich."
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -17 -&gt; 8387298 MB, Used -2 -&gt; 217 MB; RAM: Avail -1 -&gt; 28896 MB, Used 272 MB
'C 09-Jul-2013 23:38:55.900;   0:< program terminated Die Punkte die heute für uns wichtig sind, habe ich verschieden farblich markiert.

Lizenzprobleme: Falls bei euch etwas anderes stehen sollte, eventuell  mit einem Fehlercode, dann hab ihr eine Lizenzproblem. In der Regel solltet ihr dieses Ergebnis vorfinden.

Fehler: Unter "Exception occured" finden wir erste Hinweise auf eine Fehlermeldung. Bei längeren Files benutzt die "Suche (Strg+F)" in Notepad++. Sucht nach Wörtern wie "Exception" oder "Error".
Der Exception Code kann uns bei einer Internet Recherche sehr hilfreich sein (oder aber eine Sackgasse).

Message Box: Das ist die Fehlermeldung die ihr auf dem Desktop angezeigt bekommt, und die uns eigentlich helfen sollte, den Fehler einzugrenzen. Leider ist diese Fehlermeldung ziemlich Sinnfrei, und wird uns nicht weiterhelfen. Revit ist noch nicht einmal richtg gestartet, und was für eine Arbeit soll man hier speichern? Liebe Autodesk, das geht doch sicher besser.

So, dieser Journal File bringt uns nicht sofort weiter.

Hier aber noch ein Beispiel, der zeigt, das ein Blick in den Journal File sehr schnell lösbare Probleme aufzeigt.

' 0:< Autodesk Revit 2014
' 0:< 64-bit load point = C:\Program Files\Autodesk\Revit 2014
' 0:< this journal = C:\Users\Administrator\AppData\Local\Autodesk\Revit\Autodesk Revit 2014\Journals\journal.0003.txt
' 0:< ::0:: Delta VM: Avail -56 -&gt; 8387316 MB, Used +8 -&gt; 219 MB, Peak +40 -&gt; 251 MB; RAM: Avail -4 -&gt; 29191 MB, Used +13 -&gt; 272 MB, Peak +13 -&gt; 273 MB
' 0:< Failed to load add-in manifest file: Der Zugriff auf den Pfad "C:\ProgramData\Autodesk\ApplicationPlugins\sofistik_bimtools.bundle\Contents\2014\sofistik_bimtools.addin" wurde verweigert.
Das sieht zwar nicht wirklich besser aus, hilft uns aber den Fehler zu lokalisieren.

Kommen wir zu einem weiteren Punkt den ich anfangs angesprochen hatte. Wir müssen uns über die Ordnerstruktur von Revit Gedanken machen. Was landet wo, und in welchem Ordner. Interessant wird das Ganze bei den ADD-INS. Hier ändert sich jedes Jahr etwas.

In diesen Ordnern kann man zur Zeit ADD-INS ablegen:
  • C:\ProgramData\Autodesk\ApplicationPlugins
  • C:\ProgramData\Autodesk\Revit\Addins\2014
  • C:\Program Files (x86)\Autodesk\Plugin Name
  • C:\Program Files\Plugin Name
  • C:\Program Files\Autodesk\ApplicationPlugins
  • C:\Program Files\Autodesk\Revit 2014\AddIns
  • C:\Users\%USERNAME%\AppData\Roaming\Autodesk\ApplicationPlugins
  • C:\Users\%USERNAME%\AppData\Roaming\Autodesk\Revit\Addins\2014
Da macht das Suchen richtig Spaß!

Die nachfolgende Pfade sind nur "SYMLINKS" und verweisen auf die Verzeichnisse unter  C:\ProgramData\
  • C:\Users\All Users\Autodesk\ApplicationPlugins
  • C:\Users\All Users\Autodesk\Revit\Addins\2014
Schauen wir uns als erstes den Fehler im letzten Journal File an. Hier igbt es ein Problem beim Laden eines ADD-IN. Der Pfad ist angegeben, also sollten wir hier die Zugriffsrechte einmal überprüfen.
Dieser Fehler ist für die Benutzung von Revit jedoch unproblematisch. In diesem Fall wird lediglich ein bestimmtes ADD-IN nicht geladen. Ein eher kleines Problem. Wir werden jedoch noch einmal später darauf zurück kommen.

Wenden wir uns dem ersten Journal File zu. Hier haben wir ein ernstes Problem.
Die letzte Zeile im Journal File zeigt uns, das Revit einfach beendet wurde, und das obwohl die vollständige Startsequenz noch nicht durchgelaufen war. Das ist der Alptraum jedes Anwenders.
Die Fehlermeldung aus der Message Box: "Es ist ein Fehler aufgetreten..." wird uns nicht weiterhelfen. Damit kann ich keine Suche starten.
Etwas mehr Info liefert uns der Exception Code.Starten wir eine Internetsuche grenzt sich der Fehler ziemlich schnell auf ein ".NET" Problem ein. Ein Lösungsansatz wäre, das entsprechende ".NET" zu reparieren. Mit Revit 2014 wird das ".NET 4.5" installiert. Je nachdem welche anderen Versionen und Programme ihr noch auf eurem Rechner habt, benötigt ihr auch andere Versionen.

Für die nachfolgenden Verfahren beachtet meine generellen Hinweise am Anfang dieser Serie.
Nur erfahrene Windows Anwender sollten diese Möglichkeiten in Betracht ziehen. Schaden am Betriebssystem sind bei falscher Anwendung nicht auszuschließen.

Ganz Wichtig: ".NET 3.5" ist integraler Bestandteil von Windows 7. Das Reparieren oder auch deinstallieren, um dann wieder korrekt neu zu installieren ist keine triviale Angelegenheit.
Bevor ihr aber diesen Schritt in Betracht zieht, sollten ihr folgendes versuchen.
Auf einem Microsoft Blog schlummert ein ".NET Framework Setup Verification Utility". Mit diesem lässt sich eure ".NET" Version überprüfen.
Solltet ihr nun mit diesem Tool Fehler finden, ist eine Deinstallation mit Neuinstallation wohl unumgänglich.
Achtung: Wenn ihr diesen Schritt in Erwägung zieht solltet ihr euch unbedingt diese Anleitung durchlesen. Ihr müsst unbedingt die Reihenfolge hierbei beachten.
Noch einmal: Wenn ihr unsicher seit, lasst die Finger davon, und holt euch professionellen Rat.

Obwohl das "Verification Tool" bei mir keine Fehler gefunden hat, habe ich das ".NET 4.5" neu installiert. Ihr findet das ".NET 4.5" übrigens auf eurem Installations Stick, bzw. Download Ordner unter "3rdParty/NET".
Die Neuinstallation des ".NET4.5" habe ich übrigens auf Empfehlung von Autodesk vorgenommen.
Um es kurz zu machen, es hat nicht geholfen.
All das was ich euch bisher erzählt habe, habe ich getestet. Ich habe mehrfach neuinstalliert, das System gesäubert, nur den IE10 habe ich nicht deinstalliert. Das kann ich ich euch auch schon vorab verraten, war auch nicht Schuld an diesem Fehler.

Bei einem solchen Sachstand bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten. Ich hätte noch den IE10 deinstallieren können, und danach gab es eigentlich nur noch eine Möglichkeit, Windows neu installieren.

Abgesehen vom Zeitfaktor, war ich jedoch der Meinung, das dieser Fehler leicht zu beheben sei.
Leider lies sich weltweit nichts finden, das dieses Problem löst.
Nichts ist nicht ganz richtig, ein Tipp hat mir geholfen das Porblem doch noch zu lösen.
Und Ja, die Lösung hat keine 5 Sekunden gedauert. Der Weg dahn ist jedoch recht komplex.
Mit dieser Anleitung lässt sich vielleicht auch das ein odere andere Problem auch lösen.

Die Lösung und Anleitung gibt es im Teil 4.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen