20. Mai 2013

Autodesk 360 - Update

Vor ca. einer Woche hatte ich ja schon über Autodesk 360 berichtet.
Mittlerweile habe ich auch eine Antwort von Autodesk erhalten, auf die Fragen die ich zu diesem Dienst aufgeworfen habe.

Auf dieser Webseite hat Autodesk beschrieben (Englisch), wie man sich über das Optionsmenü in AutoCAD abmelden kann. Wichtig hierbei, der Dienst Autodesk 360 verknüpft sich auch mit den 2013er Produkten. Egal ob ihr jetzt diese Einstellungen in den 2014er oder 2013er Versionen vornehmt, sie gelten System übergreifend. Entgegen meiner Auffassung den Dienst vollständig zu deinstallieren, wird dies auf der zuvor genannten Webseite verneint.
Was bleibt, ist immer noch das Problem, Autodesk 360 beim Systemstart zu deaktivieren, ohne sich angemeldet zu haben. Also bleibt nur noch die von mir beschriebene Lösung den automatischen Dienste Start  manuell zu deaktivieren.

Ein kleiner Lichtblick bleibt, wenn man sich die Lösung auf dem Blog "Up and Ready" anschaut.
Hierbei müsst ihr bei der Installation von z.B. AutoCAD von "Typisch" in "Benutzerdefiniert" umschalten. Danach könnt ihr die Komponente "Autodesk 360 für AutoCAD" abwählen. Beachtet hierbei aber, das dies nur die Verknüpfung zwischen AutoCAD und Autodesk 360 betrifft (Ribbonleiste etc.). Zumindest kann man wohl dann über die Systemsteuerung Autodesk 360 deinstallieren.
Für diejenigen unter Euch (Admins), die Autodesk 360 erst gar nicht installieren wollen (aus Sicherheitsgründen), hier noch ein Tipp aus den AutoCAD Diskussionsforum. Bei dieser Lösung muss die "setup.ini" angepasst werden. Diesen Tipp sollten also nur erfahrene User anwenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen