3. Juni 2011

Verdeckt oder doch Unsichtbar ? Ein Shortcut Martyrium

Nachdem ich nun Revit Structure 2012 installiert habe, ging es ans anpassen. Erster Kandidat sind natürlich die Shortcuts. Hier hat sich gegenüber der 2011er Version nichts geändert. Aber halt, da war doch was in der 2011er Version, was mich doch sehr nervte.
Für die Erstellung von Schalplänen (Deckenuntersichten) ist der Bildstil "Verdeckte Linie" ein muss. Wer schon eine weile mit Revit arbeitet, weis aber, das nicht alle Kanten automatisch verdeckt angezeigt werden. Generische Modelle, Einbauteile, Abzugskörper usw. sind ein Problem. Mit dem Befehl "Liniengrafik" lassen sich diese Linien aber schnell umlegen. Hierzu muss man aber meist in den Bildstil "Drahtmodell" wechseln. Das bedeutet letztlich das ich sehr häufig zwischen diesen Bildstilen wechseln muss. Zwei heiße Kandidaten für einen Shortcut. Drahtmodell ist in der Liste schnell gefunden. Aber wo befindet sich der Befehl "Verdeckte Linie"? 
Gestern berichtete ich euch von einem kleinen Tool namens "CommandPrompt". Das half mir hier weiter. Dieses Tool zeigt dir alle gewählten Befehle an. Das Ergebnis könnt ihr im unteren Bild sehen.


Unser Befehl lautet also in Wirklichkeit "Unsichtbare Linie". Das ist schon eine sonderbare Übersetzung, denn "Unsichtbar" ist für nicht gleich "Verdeckt". Warum hat denn der Befehl selber einen anderen Namen als auf der Oberfläche. Da es hierzu keine Dokumentation gibt (sollte eigentlich auch nicht notwendig sein), kann man den Shortcut nur über "Suchen und Finden" einstellen. Es wäre wünschenswert wenn Autodesk das in Kürze beheben würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen