25. Mai 2011

Vasari 2.0

Vasari 2.0 steht in den Autodesk Laboren zum freien download.
Die neuesten Features in Vasari 2.0:

  • Revit 2012 kompatibel
  • Importieren von Bildern in 3D-Ansichten
  • Importieren von skalierten Satelliten Bildern
  • Lokalisierung (Standort) über den View Cube
  • 3D Connexion 3D Maus Support
  • Erweiterte Visualisierungs Möglichkeiten
  • Formel gesteuerte Komponenten
  • Teilen von Ansichten für benutzter definierte Verglasung
  • Wiki Hilfe
Diese Vorabversion ist bis zum 31.12.2011 lauffähig. Falls es bis dahin wieder ein neues Update gibt, erfahrt ihr das auf RevitDE.
Die letzte Version Vasari 1.1 ist weiterhin erhältlich,läuft aber nur noch bis zum 15. August 2011.
Bitte unbedingt beachten; Dateien die  mit Vasari 2.0 erstellt wurden, sind unter Revit 2011 nicht lauffähig.
Vasari 2.0 Dateien sind nur unter Revit 2012 lauffähig.

Desktop Icons AutoCAD + ASD 2012

Die meisten Besitzer der Revit Structure Suite werden sich sicherlich auch AutoCAD und ASD 2012 installieren. Im Grunde genommen sind beide Programme ein Softwarepaket und nur durch unterschiedliche AutoCAD Profile getrennt. AutoCAD Structural Detailing ist letztlich eine Applikation auf AutoCAD Basis wie z.B. SofiCAD von Sofistik. Das soll erst aber einmal zum Hintergrund reichen.
Nachdem ich ASD 2012 mit AutoCAD 2012 installiert hatte, kamen mir die Desktop Icons doch etwas merkwürdig vor. Zugegeben, den ein oder anderen stört das nicht, aber an gewisse Dinge hat man sich eben gewöhnt.



Also starten wir heute ein kleines Bilderrätsel. Oben seht ihr die Icons aus der 2011er Version, unten aus der 2012er Version.
Das die Hintergrundfarbe unter dem roten A in der 2011er schwarz ist, und in der 2012er weiß, soll uns jetzt nicht stören. Merkwürdig ist nur, das in der 2012er Version in beiden Icons rechts unten "SD" steht. Das hat in der 2011er besser funktioniert.
Für alle denen das auch nicht gefällt (SD steht für ASD), hier die kurze Anleitung, wie das Icon geändert wird.
Desktop Icon markieren, Rechtsklick, Eigenschaften. Unten in der Mitte "Anderes Symbol" anklicken.
Im darauffolgenden Dialog "Durchsuchen" anklicken, und ihr landet im Installationsordner mit allen Icons. Das AutoCAD Icon auswählen und bestätigen. Dann sieht auch alles wieder wie in der 2011er Version aus.

22. Mai 2011

RST 2012 - Neues Feature: Teile

In meinem Blogbeitrag "Was gibt's neues in Revit 2012" hatte ich schon ein neues Feature vorgestellt. Mehrschichtige Systembauteile lassen sich nun in ihre Einzelteile zerlegen. Das Feature nennt sich in Revit Teile.



In einem kleinen Film habe erläutere ich euch das neue Feature. 



Viel Spaß beim Video.

20. Mai 2011

Dateipfade in Revit 2012

Revit 2012 wartet mit ein paar Änderungen auf, die nicht ganz unwichtig sind.
Die Pfade zu Revit.ini, UIState.dat und den Journal Files sollte man sich merken.
In der Revit.ini lässt sich zum Beispiel von der webbasierten Hilfe, auf die lokale Hilfe umschalten.
Die UIState.dat ist für die Oberfläche verantwortlich, und muss bei Problemen erneuert werden.
In den Journal Files lassen sich Aktionen und Verhalten von Revit nachlesen.

Die Revit.ini werdet ihr nicht länger im Programmverzeichnis finden.
Verschiedene Dateien finden sich nun im Ordner
"C:\Programme\Autodesk\Revit Structure 2012\Program\UserDataCache" wieder. Bei diesen Dateien handelt es sich um Templates, die automatisch beim ersten Start von Revit ins User-Verzeichnis (Roaming) kopiert werden (C:\Benutzer\%username%\AppData\Roaming\Autodesk\Revit\Autodesk Revit Structure 2012).
Dieses Verhalten ist wichtig für ein Mehrbenutzer Arbeitsplatz.
Die Revit.ini kann im UserDataCache firmenbezogen abgeändert werden. Somit erhält jeder Anwender die entsprechende Revit.ini. 
Will man Änderungen im nach hinein vornehmen (nachdem der User schon Revit gestartet hat), kann man sich mit folgendem Trick noch behelfen. Vorweg aber ein wichtiger Hinweis hierzu: Dieser Trick setzt die Revit Oberfläche auf die Ursprungseinstellungen zurück. Diese Oberflächenänderung wird auch die INI-Datei neu schreiben. Seit also vorsichtig!
Die Revit.ini enthält eine Zeile in diesem Format:
InstallGUID={B7D5E866-E7EA-44A8-81F5-67B1D397EC83}
Revit vergleicht nun diese Nummer in der Revit.ini aus dem UserDataCache mit der aus dem Roaming Verzeichnis des Users. Wenn die Nummern übereinstimmen passiert gar nichts, andernfalls kopiert Revit die Revit.ini Datei aus dem UserDataCache ins Roaming Verzeichnis des Users. Ihr müsst also nur die Nummer der GUID ändern. 

Die UIState.dat ist ebenfalls ins Roaming Verzeichnes des Users umgezogen (C:\Benutzer\%username%\AppData\Roaming\Autodesk\Revit\Autodesk Revit Structure 2012).

Die Journal Files sind in folgendes Verzeichnis unter WIN7 umgezogen:
C:\Users\%USERNAME%\AppData\Local\Autodesk\Revit\Autodesk Revit Structure 2012\Journals
Mehr Info's auch für WIN XP User findet ihr hier WikiHelp:Protokolldateien

Diese Tipps findet ihr im Original (Englisch) im Revit Clinic Blog unter:
Revit Clinic - Important File location changes for Revit 2012

18. Mai 2011

RST 2012 Installation

Heute schon einmal ein paar Hinweise und Tipps zur Installation von RST 2012.
Ich hatte ja schon im Vorfeld berichtet das der Installer sich geändert hat, und gerade bei der Wahl des Lizenztypes Vorsicht geboten ist.


Der Lizenztyp kann später nicht mehr geändert werden. Also bitte die richtige Option auswählen. Das gilt auch für die 30 Tage Testversion.


Über den kleinen grauen Pfeil lassen sich diverse Einstellungen ändern, und zusätzlicher Content (US, UK etc.) gleich mit installieren. Autodesk Design Review 2012 wird auch gleich mit installiert, und ersetzt die 2011er Version.


Leider läuft nicht immer alles wie geplant. Aber keine Panik. Das ist ein alt bekannter MS-BUG. Was hier zu tun ist habe ich hier schon einmal beschrieben. Der Fehler bezieht sich in diesem Fall auf Design Review. Lasst die Installation einfach durchlaufen, und installiert Design Review einfach nach.


An dieser Stelle kann es schon einmal länger Dauern. Bitte nicht abbrechen drücken. Der Installer lädt ggf. Content nach. Den alten Fortschrittsbalken aus der 2011er Version gibt es nicht mehr.
Nach Abschluss zeigt der Installer die iInstallierten Programme an. Solltet ihr auch den Fehler 2738 gehabt haben, wurde Design Review 2012 nicht installiert. Dann einfach nach installieren.

17. Mai 2011

RST 2012 im Subscrptioncenter zum Download

Gute Nachricht aus dem Subscriptioncenter.
Die Downloads für RST 2012 und ASD 2012 stehen zum Download bereit.


Viel Spaß mit Revit 2012. Beispiele zu den neuen Funktionen folgen in Kürze.

13. Mai 2011

Vasari geht in Verlängerung

Die Preview Version von Project Vasari sollte eigentlich am 15.05.2011 auslaufen. Seit kurzem gibt es wieder ein neues Update. Diese Version wird bis zum 15.August 2011 lauffähig sein.
Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung zu Vasari.
Vasari basiert auf der Revit Technologie und wird von Autodesk Labs zur freien Verfügung gestellt.
Gegenüber Revit beschränkt sich Vasari auf das reine Modellieren. Vasari Files sind identisch mit Revit Files und können in beiden Programmen bequem geöffnet und weiter bearbeitet werden.
Vasari unterstützt nur die drei Kategorien Körpermodell, Generisches Modell und Fassade nach Muster.
Ein Tipp zu Vasari. Sollte die Ribbonoberfläche zerstört sein, dann löscht wie in Revit die UIState.dat.
Diese befindet sich unter WIN7: C:\Benutzer\username\AppData\Local\Autodesk\Revit\Autodesk Project Vasari.
Unter WIN XP: C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\ApplicationData\Autodesk\Revit\Autodesk Project Vasari.
Viel Spaß beim Testen von Vasari.

9. Mai 2011

Exklusiv Angebot für Subscription Kunden

Nun ist es offiziell.
Subscription-Kunden die im Besitz einer Revit Suite sind, können kostenlos auf die Building Design Suite Premium wechseln.
Die Gerüchte über mögliche Upgrade Pfade gab es schon eine ganze Weile.
Bereits letzte Woche wurde sie im englisch sprachigen Raum zur Wirklichkeit, und wir warteten gespannt auf die Ankündigung im deutsch sprachigen Raum.
Folgendes ist dabei zu beachten. Für Inhaber mit einer Revit Suite Lizenz und Subscription ändert sich während der aktuellen Laufzeit finanziell nichts. Bei Verlängerung fallen die dann etwas höheren Subscriptionspreise für die Building Design Suite Premium an. Näheres erfahrt ihr am besten bei eurem Vertragshändler.
Für alle die noch nicht ganz sicher sind, ob das für sie in Frage kommt, haben bis zum 15.Oktober 2011 Zeit sich das Upgrade zu sichern.
Schaut einfach öfters auf RevitDE vorbei, und erfahrt mehr über die Neuesten Feature.
Das Upgrade kann auf dieser Seite beantragt werden. Leider steht die deutsche Sprachversion noch nicht zur Verfügung. Fragt deshalb bei eurem Händler nach.
Viel Spaß mit der neuen Buidling Design Suite.

6. Mai 2011

Was gibt's Neues in Revit 2012 - Teil 2

Heute nun die Fortsetzung von meinem gestrigen Beitrag.
Als Ergänzung zum gestrigen Beitrag hier nun auch ein paar Bilder.

Neuer Darstellungsstil. Der Röntgen- oder Ghost Modus. Alle Bauteile sind durchsichtig


Farbliche Darstellung der Arbeitsbereiche. Hier sind die verschiedenen Bereiche farblich dargestellt.

Farbliche Darstellung des eigenen Arbeitsbereiches. Die Farben lassen sich natürlich dem eigenem Geschmack anpassen.

Die überarbeiteten Exportmöglichkeiten ins DWG-Format.

Beschrifteter 3D-Ausschnitt.

Nun zu den weiteren neuen Features.


  • Universeller Abzugskörper: In vorherigen Versionen war es doch sehr umständlich in Familien spezielle Abzugskörper(Aussparungen) einzuplanen. Viele behalfen sich dann mit Projektfamilien. Es war auch nicht möglich einem Einbauteil wie Halfenschienen, Rohrdurchführungen oder Transportanker die entsprechende aussparung in der Familie gleich mitzugeben. Das ist jetzt vorbei. Es ist jetzt möglich in einer Familie einen Abzugskörper zu platzieren ohne das vorher ein Volumenkörper platziert wurde. Damit sind all diese vorher genannten Dinge möglich. Wer schon einmal Familien mit solchen Bedingungen erstellt hat, weis dies schnell zu schätzen. Das erspart eine Menge Planungsaufwand und zusätzlicher Parameter. Natürlich lassen sich jetzt auch im Projekt alle erdenklichen Formen aus der Geometrie ausschneiden.
Aussparung für eine Rohrleitung lässt sich durch mehrere Stützen führen. Nachträglich leicht anzupassen.

Schräge Schlitze lassen sich einfach nachträglich in einer Stütze platzieren.

  • Mehrschichtige Bauteile wie Wände und Decken lassen sich nun in ihre Einzelteile zerlegen. Diese lassen sich nun auch einzeln bearbeiten und auch teilen. Das Teilen ist bei allen Arten von Wänden und Decken möglich.
Zerlegen der mehrschichtigen Bauteile in Einzelteile. Anpassen der einzelnen Schichten.


Teilen einer Deckenplatten in mehrere Einzelteile.

  • Objekte lassen sich ganz einfach zu einem Bauteil gruppieren. Mit einem Klick erhalten sie alle notwendigen Ansichten, Schnitte und Materiallisten hierzu, und natürlich auch den fast fertigen Plan.

Weitere Neuigkeiten und ausführlichere Blogbeiträge in den nächsten Wochen bei RevitDE.

5. Mai 2011

Was gibt's Neues in Revit 2012 - Teil 1

Die Auslieferung von Revit 2012 steht kurz bevor. Deshalb lohnt es sich schon einmal einen Blick auf Neue und verbesserte Funktionen zu werfen.
In zwei Beiträgen werde ich euch aus meiner Sicht, die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen vorstellen.
Die Reihenfolge stellt keinerlei Wertung dar, sie soll euch lediglich als erster Anhaltspunkt dienen. Ein Hinweis noch zu den Namen der einzelnen Funktionen. Die Beiträge beziehen sich auf meine Erfahrungen mit der Englischen Version. Die Namen wurden nach besten Wissen  übersetzt. Leider liegt mir noch keine deutsche Version vor. Es kann also in der endgültigen deutschen Fassung der eine andere Namen anders übersetzt sein.

  • Unterstützung für 3DConnexion: Wer schon im Besitz eines SpacePilot oder SpaceNavigators ist, kann sich freuen. Endlich unterstützt Revit die "3D Maus" von Connexion. Gerade im 3D-Modell lässt es sich wunderbar arbeiten, und sehr einfach durch das Modell "laufen". Für Einsteiger reicht auch erst einmal der SpaceNavigator. Anfangs ist der Umgang doch gewöhnungsbedürftig. Doch schon nach kurzer Zeit möchte man die 3D-Maus nicht mehr hergeben.
  • Zusammenarbeit/Teamarbeit: Im Bereich der Zusammenarbeit hat Autodesk die Darstellung gründlich überarbeitet. Die neuen Einstellungen erlauben die unterschiedliche farbliche Darstellung der Objekte nach Besitzer, Arbeitsbereichen und Aktualität mit der Zentral Datei.
  • Überarbeitung der Bildstile: In AutoCad 2011 gab es schon den Röntgenmodus. Nun bekommen wir ihn auch in der 2012er Revit Version. Damit lassen sich auf einen Klick alle Bauteile transparent stellen. Das Ganze natürlich im Schattierungs Modus. In der 2011er Version lies sich das nur umständlich über die Materialeigenschaften einstellen.
  • DWG Export vollständig überarbeitet: Die Oberfläche des Exportfensters wurde vollständig überarbeitet. Die Exporteigenschaften öffnen sich erst beim Klick auf die Schaltfläche mit den drei Punkten. Mit den neuen Funktionen lassen sich zusätzlich die Linientypen, Schraffuren und Textfonts extra steuern/überschreiben. Viel wichtiger aber noch sind die zusätzlichen Layer Steuerungsmöglichkeiten. Mit einem Layer Modifizierer lassen sich endlich Extra Layer für Material einstellen. Damit ist es möglich Schraffuren auf einen eigenen Layer zu legen. Dies war in den jetzigen Versionen für Nicht-Systemfamilien nicht möglich.
  • Beschriften von 3D-Ansichten: Endlich können wir 3D-Ansichten beschriften. 3D-Ansichten sind eine wunderbare Möglichkeit, komplexe Detailpunkte verständlich darzustellen. Nun lassen sie sich auch beschriften. Damit die Beschriftung an ihrem richtigen Platz bleibt, und nicht beim drehen verschwindet, wird die 3D-Ansicht hierzu gesperrt. Viel Spaß beim ausprobieren dieses Features.
  • Typenauswahl: Die Typen Auswahl war in der 2011er Version aus den Ribbons verschwunden, und fand sich nur noch im Eigenschaftsfenster. In der neuen Version könnt ihr wählen wo ihr die Auswahlbox haben wollt. Mit einem Rechtsklick lässt sie sich in die Ribbonschaltfläche (Ändern) verschieben. Das Ganze geht dann auch wieder so zurück. Zusätzlich ist die Typenauswahl nun auch im Skizziermodus vorhanden.
Teil 2 gibt es dann Morgen, mit weiteren tollen neuen Features.