4. April 2011

Autodesk Building Design Suite

Vor zwei Wochen hatte ich euch schon von einer der wichtigen Neuerungen in der 2012 er Version geschrieben.
Autodesk hat sein Portfolio neu sortiert. Die Bau Suites wurden in den Autodesk Building Design Suites 
neu zusammengefasst. Für alle die sich diese Zusammenstellung angeschaut haben, werden festgestellt haben, das in den neuen Suites viel mehr Produkte zusammengefasst wurden.
Was uns alle natürlich als aller erstes interessiert, zu welchen Preisen sind die Suites erhältlich.
Die weitere Neuigkeit ist, das die alten Suites für RST, RAC und MEP weiterhin erhältlich sind.
Hier noch einmal eine Übersicht über die neuen Suites:

Autodesk Building Design Suite Standard 2012 
( AutoCAD, ACA, AutoCAD MEP, ASD, Showcase + SketchBook Designer)

Autodesk Building Design Suite Premium 2012 
( zusätzlich zu Standard: RAC, RST, MEP, 3ds Max Design)

Autodesk Building Design Suite Ultimate 2012 
( zusätzlich zu Standard + Premium: Navisworks Manage, Quantity Takeoff, Inventor)
    Uns interessiert natürlich die Premium Suite.
    Diese wird preislich nur unwesentlich über den alten Suites liegen. Genaue Preise, Promos und Cross-Upgrades erfahrt ihr bei euren Händlern.
    Damit dürfte die Richtung für die Zukunft klar sein. Kleine und Mittlere Büros mit wenigen Lizenzen werden sich auf die Design Suites konzentrieren. Hier gibt es für wenig mehr Geld, eine Menge mehr an Software.
    Damit verbunden kann man nun auch sein Leistungsportfolio weiter ausbauen. 
    Große Firmen mit einer hohen Lizenzanzahl werden bei den Einzelprodukten bleiben.
    Was es an Neuerungen für die bestehenden Subscriptionskunden gibt, erfahrt ihr in Kürze.


    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen