12. Dezember 2010

Revit Familie Halfen HTA Schiene - Fugenproblematik

Eigentlich wollte ich heute nur eine weitere Revit Familie veröffentlichen. Hierbei bin ich aber auf eine Problematik gestoßen, die etwas näher erklärt werden muss.
Zuerst einmal die Familie um die es geht. Halfenschienen vom Typ HTA werden immer wieder benötigt bei der Erstellung von Schalplänen. Diese stelle ich heute hier zum Downloaden bereit. Bei diesen Typen habe ich die Schiene als Laufende Meter entwickelt. Hierdurch sollte die Festlegung der Länge exemplarisch im Projekt erfolgen. Dies lässt sich mit einem Linienbauteil realisieren.

Ausgangsbasis war, das die Familie einen Streckparameter an beiden Enden haben sollte. Die Anordnung der Anker sollte sich automatisch anpassen.


Im oberen Bild ist gut zu sehen, das alle Anforderungen beim platzieren im Projekt erfüllt wurden. Die Schiene lässt sich an beiden enden ziehen. Die Länge passt sich an. Im Eigenschaftsfenster kann diese im entsprechenden Parameter (EPLength) auch manuell eingegeben werden.
Ein kleiner Schönheitsfehler bleibt jedoch. Da die Schiene auf einem anderen Bauteil (Wand, Decke o. Stütze) platziert wird, ist sie nur zum Teil sichtbar. Wir müssten also zusätzlich eine Fuge im Bauteil realisieren.
Für Wände könnten wir das mit dem Fugentool, und bei Decken mit einem Generischen Abzugskörper manuell nachträglich einfügen. Für Stützen und Unterzüge ist dies zur Zeit nicht möglich. Hier müsste eine Fuge in der Familie selber realisiert werden.
Da dies ein erheblicher Aufwand bedeutete, habe ich die Fuge schon direkt in der Halfenschiene integriert. Dies ist möglich indem ein flächenbasiertes Modell Template verwendet wird. Allerdings geht dann aber auch ein Teil der Funktionalität des Streckens verloren.


Wir in dem oberen Bild zu sehen, sind die Pfeile für das ziehen der Bauteils nicht mehr vorhanden. Die Länge kann nur noch in der Eigenschaftspalette geändert werden.

Dieser Schnitt verdeutlicht noch einmal beide Varianten. Links ist die HTA Schienen zu sehen, die sich in der Ansicht ziehen lässt, aber keine automatische Fuge erzeugt. Rechts dagegen haben wir automatisch eine Fuge, müssen aber die Länge im Eigenschaftsfenster ändern.
Leider sind dies nicht alle Probleme mit dieser Familie.


Für die Schiene in der Stütze (Links), gibt es zur Zeit nur eine sehr Zeitaufwendige Lösung. Die Fuge und ggf. die Schiene müssen in der Familie selber schon integriert sein.
Ich habe deshalb beide Familienarten hier zum download bereit gestellt. Damit kann sich jeder selber entscheiden wie er arbeiten möchte. Zusätzlich habe ich aber bei beiden Familien die derzeitigen Preise pro Meter hinterlegt. Damit dies aber in Abhängigkeit zur späteren Länge geschieht, habe ich einen weiteren (Gemeinschafts)Parameter "Gesamtkosten" hinzugefügt.

Diese Familien stelle ich hier zum freien Download. Es gelten folgende Lizensbedingungen:
Namensnennung bei Weitergabe: Thomas Hehle, TH-CADKON, by RevitDE
Creative Commons Lizenzvertrag


Halfenschienen laufende Meter ohne Fuge: Halfenschiene LFDM

Halfenschienen laufende Meter mit Fuge: Halfenschiene LFDM mit Fuge

1 Kommentar:

  1. Tolles Beispiel. Danke
    Andreas Fleischmann
    DigiPara GmbH

    AntwortenLöschen