22. Dezember 2010

Die etwas andere Decke

Die Deckenbearbeitung in Revit führt gerade bei Neigungen nicht immer sofort zu dem gewünschten Ergebnis. Die nachfolgenden Bilder zeigen aber was alles mit den Standard Tools möglich ist.




Die Bilder zeigen das von gewölbt bis geneigt alles sehr gut machbar ist. Am einfachsten lassen sich diese Formen als Dach über Extrusion realisieren. Hierzu wird in einer Ansicht oder Schnitt die Profillinie erstellt. Wie bei den Decken wird der entsprechende Typ mit dem entsprechenden Aufbau zugeordnet. Da uns hier das Standardwerkzeug für Liniengeometrie bzw. Skizzenmodus zur Verfügung steht, sind alle Varianten möglich. Zu beachten ist jedoch, das erst einmal vom Grundriss her eine rechteckige Fläche erzeugt wird. Das bedeutet, das die Profillinie mit der Extrusion die äußere Umgrenzung unserer Decke darstellt. Alle nicht vorhandenen Ecken und Flächen müssen ausgeschnitten werden. Das macht man am besten über Öffnung --> Vertikal. Eine weitere Einschränkung besteht im Schichtaufbau. Leider ist es nicht möglich Profile zu definieren. Damit kann man also keine Trapezblechdecke (Verbunddecke) erzeugen.
Ein weiterer Vorteil lässt sich an den nächsten beiden Bilder sehr gut zeigen.

Decke über Formbearbeitung erstellt



Decke über Dach und Extrusion erstellt

Diese Bilder verdeutlichen ein Grundproblem in Revit. Werden Decken mit dem Formbearbeitungs Tool erstellt, wird die Dicke nicht lotrecht zur Deckenkante erzeugt sondern immer vertikal. Dies ist statisch gesehen falsch. Bei der Konstruktion als Dach über Extrusion ist dies nicht der Fall. Hier sind die Dicken immer lotrecht zur Neigung.
Viel Spaß beim erstellen von ungewöhnlichen Deckenformen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen