18. Oktober 2010

Revit Apps - Materials Tool

Apps gibt es nicht nur für Mobiltelefone. Diese kleinen Helferlein gibt es mittlerweile auch für Revit.
In loser Folge möchte ich euch hier ein paar dieser Tools vorstellen, die ich im laufe der Zeit für Revit gefunden habe. Soweit nicht anders angegeben sind diese Tools in RAC, RST und Revit MEP einsetzbar. Sollte keine Programmversion angegeben sein, so bezieht sich dies immer auf Version 2011. Andere werde ich gesondert angeben. Getestet habe ich die Tools auf WIN7 64bit. Sie sollten aber unter WINXP 32bit ebenfalls laufen.
Mit Version 2011 hat sich die Installation von Erweiterungen grundsätzlich geändert. Deshalb wird sich diese Blog Reihe auch weitestgehend auf diese Version beschränken.
Sollte kein Installations Tool zur Verfügung stehen, werden die Apps folgendermaßen installiert.
In der Regel bestehen die Erweiterungen nur aus zwei Dateien. Einer Systembibliothek (DLL-Datei), und einer ADDIN Datei. 
Die DLL Datei kopiert ihr in einen Ordner eurer Wahl, z.B.: "C:\RevitAPP\NamedesTools\. Bitte merkt euch den Namen gut. Öffnet die ADDIN Datei in einem Editor, und passt die Pfadangaben wie in dem unteren Beispiel dargestellt an euer lokales Verzeichnis an. Danach die Datei bitte abspeichern.


Die ADDIN Datei wird in folgenden Ordner kopiert, abhängig ob dies Benutzer bezogen oder unabhängig vom Benutzer geschehen soll. Bei letzterem würde das ADDIN allen Benutzer auf dem Computer zur Verfügung stehen.
Benutzer bezogene Einstellung:
  • WIN XP: C:\Dokumente und Einstellungen\"Benutzer"\ Anwendungsdaten\Revit\Addins\2011\
  • Vista + WIN7: C:\Benutzer\"Username"\AppData\Roaming\Autodesk\Revit\Addins\2011\
Nicht Benutzer bezogene Einstellung:
  • WIN XP: C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\ Anwendungsdaten\Revit\Addins\2011\
  • Vista + WIN7: C:\ProgramData\Autodesk\Revit\Addins\2011\
Das erste Tool das ich euch heute vorstellen möchte, befasst sich mit folgendem Problem in Revit. In den Standard Template Vorlagen sind eine Unmenge von Materialien bereits definiert. Um eine saubere, angepasste Vorlage zu haben, müssen nun die einzelnen Materialien gelöscht werden. Leider muss jedes Material einzeln gelöscht werden, ein Batchbetrieb ist von Autodesk nicht vorgesehen. Genau dies macht aber dieses kleine Tool. Nach dem Start listet es alle Materialien auf. Wie im Explorer kann ich mit der "STRG-Taste" die zu löschenden Materialien auswählen und löschen. 
Das Tool findet ihr auf der Seite http://www.revitapp.com/materialstool.html, und wird dort kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Oberfläche ist jedoch in Englisch.

Erweiterungen klinken sich in Revit unter Zusatzmodule ein.

Materialien werden mit der "STRG-Taste" markiert und danach gelöscht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen