12. Juni 2010

Treppenfamilie in Revit

Wer sich mit den Treppen in Revit schon etwas intensiver auseinander gesetzt hat, wird auf die vielen Unzulänglichkeiten gestoßen sein, die diese Systemfamilie mit sich bringt. Insbesondere trifft dies auf die Betontreppen zu. Auch bei gleichem Material verbinden sich Treppen nicht mit Wänden und Decken. Konsolen oder ähnliches lässt sich nicht an modellieren. Damit lassen sich gewohnte Konstruktionen nicht ohne weiteres realisieren. Schön wäre es wenn sich Treppen wie in den nachfolgenden Bildern dargestellt, entwerfen lassen.







Die hier gezeigten Treppenschnitte entsprechen Arbeiten aus unseren täglichen Projekten. Wie zu sehen ist, ist es durchaus möglich mit Revit solche Treppen zu entwerfen. 
Doch nun zu den einzelnen Schritten. Die erste Grundüberlegung war, mit welcher Familienkategorie erstelle ich diese Treppenfamilie. Von den Möglichkeiten die Revit anbietet, würde nur noch ein Generisches Modell übrig bleiben. Schön wäre es doch, wenn ich eine Deckenfamilie benutzen könnte. Doch leider gibt es für Systemkategorien in Revit keine Templatevorlagen. Und es geht doch. Im Blog von Do U Revit könnt ihr dies hier nachlesen:
Der Rest sind dann nur noch ein paar verschachtelte Familien mit den entsprechenden Parametern. Wie diese Familie nun erstellt wird, werde ich an dieser Stelle nicht erklären. Für diejenigen die aber Interesse daran haben, die können sich diese Revitfamilie einschließlich einer kleinen Dokumentation unter nachfolgenden Link downloaden:
Diese Familie haben wir bei unseren Projekten mehrfach eingesetzt. Sie sollten also für viele Situationen funktionieren. Wenn ihr die Familie einsetzt wäre ich über ein Feedback sehr dankbar. Viel Spaß beim ausprobieren.

Kommentare:

  1. Hallo. Vielen Dank, dass Ihr die Treppenfamilie zur Verfügung stellt. Um in der Oberen Ebene einen Höheren Bodenaufbau machen zu können als die 'BH', habe ich unter den Austritt einen Keil gepflanzt. HKeil=if(BP1>BH, BP1-BH, 140mm)
    LKeil=if(BP1>BH, HKeil/HStufe*LStufe, 224mm)
    Der Keil kann bei den Abhängigkeiten ein/ausgeschaltet werden.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Tipp.
    Wäre schön, wenn du deine Familie hier posten könntest.

    AntwortenLöschen
  3. Thanks for Sharing, Its really nice.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die vielen Infos - konnte ich heute gut gebrauchen! Schönen Tag und viele Grüße ...

    AntwortenLöschen
  5. Danke für gute Infos - ich habe das echt gebraucht.. Schöne Grüße aus Hannover..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und vielen Dank für diese tolle Treppenfamilie.
    Gibt es einen unproblematischen Weg die Treppe in eine ohne Belag zu ändern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sven,

      den Belag kannst du ja ein- oder ausschalten. Komplett ohne Belag würde bedeuten die Treppe zu überarbeiten. Da viele Parameter einen Einfluss auf die Belagstärke haben, ist die Sache nicht ganz so einfach. Unproblematisch ja, aber nicht auf die schnelle.

      Löschen
    2. Hallo Thomas!

      Danke für Deine Antwort
      Wir sind noch blutige Anfänger.
      Ich habe versucht die Stufe als rohen Keil neu zu definieren und in die Familie zu bringen.
      Es hat auch gut geklappt. Die Anzahl der Stufen in Reihe hat sich mit anderer Höhe geändert, aber die Keilunterseite hat die Neigung des Treppenkörpers nicht übernommen.
      Wir brauchen die Treppe oft als Rohtreppe mit Anstrich. Wir werden den Belag dann wohl auf das Minimum eindampfen


      Löschen
  7. Hallo Thomas!

    Wir löst ihr die Darstellung der Treppe im Grundriss (schräg geschnitten und oberhalb 1m gestrichelt)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sven,
      das bekommst du nur hin wenn du die Funktionalität in Revit benutzt. Also mit Revit eine Treppe erstellst. Unsere Familien werden wie normale Familien behandelt. Die Schnittebene definiert die Höhe. Das andere musst du über die Ansichtstiefe und oberhalb festlegen. Da es eine normale Schnittführung ist, bleibt der Übergang orthogonal.

      Löschen
  8. Hallo,

    wir haben noch den Ansatz eine Revittreppe nur aus Stufen darüberzulegen.

    AntwortenLöschen